• Alles aus einer Hand
    Ein Ansprechpartner für alle logistischen Herausforderungen. Wir setzen uns ein: unbürokratisch, flexibel und pragmatisch. Immer nah an der Praxis. Einfacher, schneller und deshalb auch kostengünstiger.

  • „Geht nicht“ gibt’s nicht
    Hier wird Innovation gelebt. Freiheit und Flexibilität im Denken ist Pflicht. Gemeinsam finden wir immer die bessere Antwort: welche logistische Herausforderung dürfen wir für Sie lösen?

  • Immer in Bewegung
    Wir erfinden uns immer wieder neu. Gemeinsam mit Kunden und Partnern leben wir jeden Tag den Mut zur Innovation. Neue Ideen, neue Technologien, neue Lösungen – willkommen im Emsland.

Zuschlag für emsländisches Konsortium

veröffentlicht am 15.06.2006 in Presse und Entwicklung
Mit der Vergabe des Betreibervertrages an die „Eurohafen Umschlaggesellschaft“ hat die Eurohafen GmbH einen weiteren wichtigen Meilenstein bei der Realisierung des Infrastrukturprojektes erreicht. Die Umschlagsgesellschaft wird getragen von den Firmen Boll und Lanfer aus Meppen sowie der Dörpener Umschlaggesellschaft für den kombinierten Verkehr (DUK).

Die Vertragsunterzeichnung wurde im Beisein der Bürgermeister Markus Honnigfort (Haren) und Heinz Jansen (Meppen) von Ulrich Boll, Peter Fischer (DUK) und Landrat Hermann Bröring (sitzend von links) vor den Augen der Beiratsmitglieder unterzeichnet. Die Unternehmer glauben an den wirtschaftlichen Erfolg des neuen Hafens und erwarten hohe Umschlagszahlen. Bröring zeigte sich erfreut, dass eine emsländische Lösung für den Betrieb des Hafens möglich ist. Die Firmengruppe hatte sich in einem europaweiten Vergabeverfahren um die Dienstleistungskonzession beworben.

Nach dem ersten Spatenstich Ende Mai laufen in Meppen-Hüntel zur Zeit die Arbeiten, um den 700 Meter langen Stichkanal zum Dortmund-Ems-Kanal und das Hafenbecken mit vier Umschlagplätzen herzustellen. Für die angrenzenden Gewerbe- und Industrieflächen gibt es bereits konkrete Anfragen von Unternehmen aus der Region und den niederländischen Provinzen. An den Gesamtkosten von 21 Millionen Euro beteiligen sich das Land Niedersachsen mit rund acht sowie die Städte und der Landkreis mit je vier Millionen Euro.

Zurück zur Übersicht: Presse und Entwicklung

Kontakt

GVZ Emsland
Industriestr. 4 
D-26892 Dörpen

Peter Fischer
Telefon: +49 (0)4963 / 9117 101

Aloys Terhorst
Telefon: +49 (0)4963 / 9117 110

E-Mail: info@remove-this.gvz-e.de